Archiv der Kategorie 'Food'

[Vegan] Rügenwalder Mühle Vegetarische Mühlen Hamburger

Deutsche Grammatik, ick hoer‘ dir trapsen.
Naja, wat soll man groß sagen… shizzle die Dinger. Viel zu fest und irgendein Fehlgeschmack (Bietrinker, ick…) ist da drin, der den ganzen Shizzle noch befremdlicher macht. Zu wenig Empathie, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dafuer pappen die Teile aber nicht am Pfannenboden an, wenn ick mein Augenmerk auf den Kartoffelstampf und die Zwiebeln lege. Gab es in der Restekiste und sollte da auch bleiben. Cheers! 10 Euro kommen aber ins Phrasenschwein.

[Vegan] Sellerie und Wurzelgemüsefond

Die „Luegenpresse“ (löli) mit 2,3,4,5 dicken Highlights der Saison.

http://blog.zeit.de/nachgesalzen/2010/12/24/lohn-der-langsamkeit_4719
(Fuer sinnvolles Einbinden von Links bin ich, wie immer, vieeel zu betrunken)… Sellerie gehoert nicht zu meinen Lieblingen, geschmort ist das allerdings ganz was anderes. Allein der Duft, wenn die Knolle ankuendigt sich der Verzehrbereitbarkeit zu naehern… is simply mouth-watering! Geschmacklich auch ein Gedicht und wunderbar kombinierbar.

Die Variationen und der Wurzelsud gehen eh durch die Decke. Kai3 & Sylt – sowieso ALLES RICHTIG GEMACHT!!!!

http://www.spiegel.de/stil/sellerie-vegan-rezept-deluxe-a-1024429.html

Kochen gegen Deutschland! Möööp!

Chillies

Ich haette nie damit gerechnet, dass die Pflanze so ertragreich sein wuerde. Schon mehrmal rote Chillies geerntet und jetzt haengen da nochmal mindestens 30 dran. Chilisalz, -oel und die restlichen werde ich wohl trocknen.

Elixia Myrtille Limonade

Ich bin kein Fan von Getraenken mit zugesetzen Zucker. Daran wird auch die „Traditional French Lemonade“ in der Geschmacksrichtung Heidelbeere von Elixia nichts aendern. Zwar verwendet man bei dieser Rohrzucker, was dafuer sorgt, dass die Limonade nicht zu penetrant suess ist. Dafuer bestimmt diese geschmacksintensivere Zuckerart die Limonade vom Antrunk bis hin zum Abgang. Zurueck bleibt einzig ein fruchtiger Zuckergeschmack. Die Heidelbeere faellt dabei auf ganzer Strecke viel zu dezent aus. Dezent ist auch die Karbonisierung, was zwar angenehm ist, jedoch im Zusammenspiel mit dem dominanten Rohrzucker fuer wenig Erfrischung sorgt. Dabei soll eine Limonade doch gerade erfrischen und beleben.

Hamsterkauf.

Wenn das so weiter geht, dann muss ich wohl noch ein „Pasta-Zimmer“ einrichten. De Cecco ist gerade im Angebot bei Karstadt und da dies meine Lieblingspasta aus dem Supermarkt ist, habe ich die letzten beiden Tage dem ungehemmten Hamsterkauf gefroent.
Die Pasta von De Cecco schmeckt einfach besser, es scheint als seien die Zutaten von hoeherer Qualitaet als alles andere, was es im Supermarkt zu kaufen gibt. Wichtig ist aber auch noch das Kochverhalten. Viele der minderwertigen nicht-frischen Pasta neigt dazu, bis kurz vor Schluss der Kochzeit in der Konsistenz wie frisch aus der Tuete zu bleiben und dann im naechsten Moment von roh zu zerkocht zu zerfallen. De Cecco hingegen gart sukzessive und behaelt auch seinen Biss.
Allein mir fehlt die Expertise, um das genauer erklaeren zu koennen… es brauchte allerdings nur 3 Bier und ein Glas Grey Goose, dem vielleicht ueberbewertesten Vodka, um mich in die Stimmung zu bringen ueber Supermarktpasta zu schreiben.

PS: Sanpellegrino Limonade war heute auch noch im Angebot und die besuchte Kneipe hatte eine Raucheretagge. Gearbeitet habe ich heute auch nicht, da die ersten 3 Tage der Woche von Arbeitstundenzeiten im 2-stelligen Bereich gezeichnet waren und mein Pensum schon seit gestern ausgeschoepft ist. Ein fast perfekter Tag. Whoop Whoop.