Archiv für Januar 2014

Song of the day [Atriach]

Song of the day [Kimya Dawson]

Oh, oh irony is a perfect place for me… nah, not even close.

Gouden Carolus Christmas & De la Senne Stouterik

Da lasse ich kaum eine Gelegenheit aus zu betonen, dass Lakritze widerlich ist und dann kommt diese Lakritzebombe daher und ich bereue es, nicht mehr Flaschen gekauft zu haben. Bis auf den Hopsinjoor hat mich jedoch auch noch kein Bier von Gouden Carolus enttaeuscht. Aber Weihnachten und Lakritze? Ich denke da eher an Anis, Kardamom & Zimt. Egal, Weihnachten ist eh vorbei.

Eine Mischung aus Stout und Lambik. Es hat doch die halbe Flasche gebraucht, bis ich mich an diese ungewoehnliche Kombination gewoehnt hatte. Danach herrschte Begeisterung vor. Ein etwas hoeherer Alkoholgehalt haette dem Stouterik jedoch gut getan… da faellt mir das Black Damnation VI ein… 39% aaawwwwww.

CREW Republic Roundhouse Kick Imperial Stout

Ein ruhiger Abend am Kamin, das Holz knistert, die Flammen tanzen… und dann, ein Tritt mitten ins Gesicht! Roundhouse Kick Imperial Stout! Gebraut für alle, deren Geschmacksnerven nie genug bekommen können! Eine wahre Malz- und Hopfenbombe – schwarz wie die Nacht und explosiv wie Dynamit!

Diese martialische Moechtegern-Punk Attituede wie sie BrewDog und andere (Berufs-)Jungbrauer zu kultivieren versuchen ist hoechstens hellgruene Kinderkacka. Marketingtechnisch kommt das dann auch eher verzweifelt als innovativ daher. Es gibt jedoch auch Blaettchen wie das Business Punk, soweit ist man also doch nicht weg vom Puls der Zeit.
Einen richtigen Roundhouse-Kick hat mir das Bier nicht verpasst, trotzdem ist es fuer ein Imperial Stout mit dem Reinheitsgebot im Rucksack sehr gelungen. Tiefschwarze Farbe und eine Schaumkrone, die richtig bedrohlich drauf kront.
Schon der Antrunk bietet reichlich Roestmalzaromen, die dem Hopfen trotzdem noch Platz einraeumen. Schoen vollmundig ist es außerdem und bei Weitem nicht so waessrig wie viele andere dem Reinheitsgebot unterworfene Versuche.

beermania