Hamsterkauf.

Wenn das so weiter geht, dann muss ich wohl noch ein „Pasta-Zimmer“ einrichten. De Cecco ist gerade im Angebot bei Karstadt und da dies meine Lieblingspasta aus dem Supermarkt ist, habe ich die letzten beiden Tage dem ungehemmten Hamsterkauf gefroent.
Die Pasta von De Cecco schmeckt einfach besser, es scheint als seien die Zutaten von hoeherer Qualitaet als alles andere, was es im Supermarkt zu kaufen gibt. Wichtig ist aber auch noch das Kochverhalten. Viele der minderwertigen nicht-frischen Pasta neigt dazu, bis kurz vor Schluss der Kochzeit in der Konsistenz wie frisch aus der Tuete zu bleiben und dann im naechsten Moment von roh zu zerkocht zu zerfallen. De Cecco hingegen gart sukzessive und behaelt auch seinen Biss.
Allein mir fehlt die Expertise, um das genauer erklaeren zu koennen… es brauchte allerdings nur 3 Bier und ein Glas Grey Goose, dem vielleicht ueberbewertesten Vodka, um mich in die Stimmung zu bringen ueber Supermarktpasta zu schreiben.

PS: Sanpellegrino Limonade war heute auch noch im Angebot und die besuchte Kneipe hatte eine Raucheretagge. Gearbeitet habe ich heute auch nicht, da die ersten 3 Tage der Woche von Arbeitstundenzeiten im 2-stelligen Bereich gezeichnet waren und mein Pensum schon seit gestern ausgeschoepft ist. Ein fast perfekter Tag. Whoop Whoop.